Kreisgruppe Mettmann
Kreisgruppe Mettmann

Erkrath

Die BUND-Ortsgruppe Erkrath hat sich mit der Wahl des Vorstandes bestehend aus Christina Görtz, Ulrike Schwedler und Alexander Schulze im November 2019 neu gegründet. Kontakt oder Aufnahme in den Erkrather Email Verteiler - bitte Email an: alexander.schulze@bund.net

Stellungnahme des BUND Erkrath zum Bebauungsplan „Am Maiblümchen“

„Wir haben den Bebauungsplan im Hinblick auf den Klima- und Umweltschutz geprüft und einige Einwendungen eingereicht“, sagt BUND-Mitglied Wolfgang Scholz. So möchte der BUND Erkrath, dass die ausgewiesene Fläche für den Bau zusätzlicher Stellplätze wie bisher Grünfläche bleibt. Der Vorschlag der Naturschützer: Hier  eine Wildblumenwiese anlegen, die dem Artenschutz und Kleinklima zu Gute kommt. „Die vorgesehene zusätzliche Flächenversiegelung für Stellplätze ist aus Sicht des BUND Erkrath nicht notwendig, da die Parkplätze besser direkt am neu geplanten Wohngebäude hergestellt werden können“, so Scholz.

Weiterhin heißt es von Seiten des BUND Erkrath, dass bei neuen Wohngebäuden hohe Anforderungen an den Energiebedarf bzw. die Energieversorgung (Wärmedämmung, Nutzung von Solarenergie o. ä.) gestellt werden. „Leider sind im Bebauungsplan hierzu nur unverbindliche Hinweise

 

gemacht worden. Die Mindestanforderungen des Gebäudeenergiegesetzes reichen hier auch vor dem Hintergrund des vom Rat der Stadt Erkrath Ende 2019 ausgerufenen bzw. beschlossenen „Klimanotstands“ nicht aus“, so Scholz. Darin heiße es unter anderem: „Die Kommune wird die Auswirkungen auf das Klima sowie die ökologische, gesellschaftliche und ökonomische Nachhaltigkeit bei jeglichen davon betroffenen Entscheidungen berücksichtigen und wenn immer möglich jene Entscheidungen prioritär behandeln, welche den Klimawandel oder dessen Folgen abschwächen.“ Aus Sicht des BUND Erkrath ist dieser Beschluss von der Stadtverwaltung bislang nur unzureichend umgesetzt worden. „Im Bebauungsplan Am Maiblümchen sollten entsprechend verbindliche Vorgaben zur regenerativen Energiegewinnung gemacht werden“, so Scholz.

Er weist darauf hin, dass beim Neubau von Wohngebäuden und auch bei der Renovierung und energetischen Sanierung im Bestand jedem Grundstückeigentümer mittlerweile vielfältige Förderprogramme mit Bezuschussungen usw. zur Verfügung stehen. 

→ Für interessierte Bürger: Die öffentliche Auslegung des Bebauungsplans findet bis zum  05. Februar 2021 statt: https://www.erkrath.de/Wirtschaft-Bauen/Bauen-Planen/Bauleitplanung. In dieser Zeit können von jedem Stellungnahmen bzw. Einwendungen zum Bebauungsplan z. B. per Mail abgegeben werden.

Ausschüsse/Gremien für die Wahlperiode 2020-2025

(Foto: Stadt Erkrath)

Die Räte der Stadt Erkrath und des Kreis Mettmann haben folgenden Benennungen zugestimmt:

Ausschuss für Umwelt und Planung: Renate Späth (Vertreter*innen: Wolfgang Scholz, Ulrike Schwedler

Ausschuss für Mobilität: Christina Görtz (Vertreter*innen: Alexander Schulze, Renate Späth)

Ausschuss für Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung: Ulrike Schwedler (Vertreter*innen: Renate Späth, Wolfgang Scholz)

Wir haben in den Ausschüssen Rederecht und wollen konstruktiv an den Entscheidungen mitwirken, damit die Stimme des Natur-, Umweltschutzes und der Wissenschaft ausreichend berücksichtigt werden.

Die Besetzung mit BUND Mitgliedern war möglich, da Wolfgang Sternberg (NABU) nach Rücksprache für die Wahlperiode nicht mehr antreten konnte.

Christina Görtz ist von der Stadt Erkrath in das Kuratorium der Stiftung Naturschutzgebiet Bruchhausen berufen worden.

Für den Kreis Mettmann wurde Alexander Schulze für den Bauausschuss als Stellvertreter für Dieter Donner benannt.

Interview mit dem Lokalanzeiger Erkrath

(Foto: Constanze Backes/Archiv Lokalanzeiger)

Bedingt durch Corona konnte das Interview mit Christina Görtz und Alexander Schulze mit der Lokalanzeiger Journalistin Nicole Palmieri nicht Face-to-Face stattfinden, sondern musste dann telefonisch improvisiert werden.

www.lokal-anzeiger-erkrath.de/die-stadt/was-macht-eigentlich-der-bund_aid-54272297

Christina Görtz in der Jury für den Heimatpreis Erkrath

(Foto: Stadt Erkrath)

06.10.2020 Christina Görtz nahm als einzige Teilnehmerin an der Abstimmung zur Verleihung des Heimatpreises der Stadt Erkrath teil.

(Foto: Alex Schulze)

04.10.2020 Erster BUND Erkrath Infostand und Unterschriftensammlung (Volksinitiative Artenvielfalt) am Naturschutzzentrum Bruchhausen (11-16 Uhr) (Ulrike Schwedler, Lars Busch und Alexander Schulze)

(Foto: Susann Krüll)

Teilnahme am Globalen Klimastreik 25.09.2020 in Erkrath-Hochdahl zusammen mit der Ortsgruppe FridaysForFuture Erkrath

CO-Pipeline und keine Ende

(Foto: Alex Schulze)

Teilnahme an der Mahnwache vor dem Düsseldorfer Landtag aufgrund des Antrags zur Aufhebung des Rohrleitungsgesetzes (CO-Pipeline).

Geburtstagsmahnwache FFF Erkrath

(Foto: RP-Online)

Teilnahme an der Geburtstagsmahnwache der Ortsgruppe FridaysForFuture am 08.08.2020 in Erkrath-Hochdahl. Jetzt gibt es die Gruppe bereits 1 Jahr. Herzlichen Glückwunsch.

#OsterholzBleibt

(Foto: Alex Schulze)

Teilnahme am Waldspaziergang 02.08.2020 im Osterholzer Wald (Haan/Wuppertal) und Unterstützung der Bürgerinitiative Osterholz bleibt e.V.

Start der Volksinitiative Artenvielfalt in Erkrath

(Foto: Alex Schulze)

23.07.2020 Start der Volksinitiative Artenvielfalt und Meldung des Naturschutzzentrums-Bruchhausen als offizielle Sammelstelle für die Unterschriftenlisten.

Alle Dörfer Bleiben!!!

(Foto: Alex Schulze)

Teilnahme an der Demonstration am 19.07.2020 in Keyenberg/Garzweiler zur Unterstützung der Initiative „Alle Dörfer Bleiben“. Anreise erfolgte mit dem Fahrrad und zusammen mit Menschen der Ortsgruppe Extinction Rebellion Düsseldorf.

Bebauung Neanderhöhe & Naturschutzgemeinschaft Neandertal

(Foto: Naturschutzgemeinschaft Neandertal)

Teilnahme an mehreren Treffen mit der Naturschutzgemeinschaft Neandertal, die sich gegen die Bebauung der Neanderhöhe und Umwandlung in ein Gewerbegebiet ausspricht.

Teilnahme am Klimastreik von FFF Erkrath

(Foto: Markus Lenk)

Teilnahme am Klimastreik in Alt-Erkrath am 02.06.2020 der Ortsgruppe FridaysForFuture

Datteln 4 STOPPEN

(Foto: Alex Schulze)

Teilnahme an der Demo am 30.05.2020 gegen die Inbetriebnahme des Steinkohlekraftwerks Dattenln4. Aufgerufen hatte ein breites Bündnis von BUND, FFF, Greenpeace, Robin Wood, XR u.v.a.

Teilnahme an der Fahrrad Demo des ADFC Erkrath/Düsseldorf

(Foto: Alex Schulze)

Teilnahme an der Fahrrad-Demo 29.05.2020 in Düsseldorf - organisiert durch das Bündnis Mobilitätswende Düsseldorf und dem ADFC.

Corona Zaunaktion am Naturschutzzentrum Bruchhausen

(Foto: Karin Blomenkamp)

Zusammen und mit Unterstützung des Naturschutzzentrums Bruchhausen konnten wir im April einige Taschen mit insektenfreundlichen Samentüten, einem Memory, „keine Werbung“-Aufklebern und Infos zum Bienen- und Insektenschutz befüllen. Hoffentlich finden dann mehr Insekten Nahrung und vielleicht denken einige Erkrather Gartenbesitzer darüber nach ihren Garten naturnah und insektenfreundlich umzugestalten. Auch in Corona Zeiten darf der Schutz unserer Natur und Umwelt nicht hinten anstehen.

Die Rückkehr des Wolfes und Kritik an voreiligen Baumfällungen

23.02.2020: BUND Erkrath kritisiert die Stadt Erkrath/Verwaltung für die Fällung von 9 Bäumen aufgrund von Vorarbeiten bezüglich der Erschließung der Neanderhöhe.

07.03.2020: Alexander Schulze hat am Tages-Finanzseminar für Kassierer*innen in der Landesgeschäftsstelle erfolgreich teilgenommen und Kontakte in den Landesverband vertieft.

Geplant war eine Teilnahme mit einem Infostand am Tag der offenen Tür im Naturschutzzentrum Bruchhausen am 22.03.2020. Mitte März wurden dann aber sämtliche öffentliche Veranstaltungen abgesagt und somit auch der Tag der offenen Tür mit dem geplanten Infostand.

1.April: Auf Social Media wird die Rückkehr des Wolfes in das Neandertal bekannt gegeben. Der April-Scherz erreicht viele tausend interessierte Menschen und selbst die Rheinische Post lässt telefonisch nachfragen, ob der Bericht den Tatsachen entspricht. Es folgt ein schöner Artikel in der Rheinischen Post. (https://rp-online.de/nrw/staedte/erkrath/april-april-doch-kein-wolf-im-neandertal_aid-49867067?fbclid=IwAR2d1EKMq9icCb3odf1jGnETkAQJrCtkEXCX82MUpv_1ZNHcckJwxr10_Y0)

Bürgerdialog und Jahresplanung

(Foto: Alex Schulze)

Anfang Januar Teilnahme an der Städtischen Ausschusssitzung Planung, Umwelt und Verkehr, um sich über die Pläne der Renaturierung des Eselsbaches im Bereich Erkrath-Unterfeldhaus zu informieren. Es hat auch ein mündlicher Austausch mit den Planern und dem BRW stattgefunden.

Es gab im Januar das erste BUND Vorstandstreffen zum Austausch und Planung der Aktivitäten für das Jahr 2020.

05.02.2020 Teilnahme am Bürgerdialog zum Klimaschutz der Stadt Erkrath. Ideen der Bürger*innen wurden gesammelt und geclustert. Der Bürgermeister und die Klimaschutzmanagerin Lena Brümmer haben zusagt, die Umsetzung der Klimaschutzmaßnahmen zeitnah und transparent zu veröffentlichen und zu dokumentieren.

Gedenken an Fukushima

Der BUND hat sich an der Mahnwache der Initiative "Atomstromfreies Erkrath" beteiligt, Der BUND hat sich an der Mahnwache der Initiative "Atomstromfreies Erkrath" beteiligt, Foto von Markus Lenk

Die Initiative "Atomstromfreies Erkrath" hatte am 10.03.2020 zu einer Mahnwache in Gedenken an die Atomkatastrophe von Fukushima auf den Hochdahler Markt geladen. Auch Mitglieder des BUND Erkrath haben an der Mahnwache teilgenommen.
Peer Weber, der Sprecher der Initiative forderte in seinem Redebeitrag, dass die erneuerbaren Engerien schneller ausgebaut werden müssten. Er machte auch deutlich, dass es bis heute nicht gelungen ist, ein sicheres Endlager für den Atommüll zu finden.
Rahel Bott von der Ortsgruppe FridayForFuture Erkrath las eine lange Liste von Atomunfällen und beinahe GAUs vor. FridaysForFuture setzt sich für eine konsequente und zügige Dekarbonisierung aller Sektoren ein, damit das 1,5 Grad Ziel von Paris erreicht werden kann.
(Bild: Markus Lenk)

Unterstützung des ersten Klimastreiks von Fridays for Future Erkrath

(Foto: Alex Schulze)

Teilnahme am Klimastreik der Ortsgruppe Fridays For Future Erkrath am Nikolaustag 06.12.2020 mit insgesamt über 100 Teilnehmern. Für eine erste Demo gar nicht so schlecht. Respekt!

Social Media auf allen Kanälen

Im Dezember 2019 sind die BUND-Erkrath Social Media Konten für

Facebook (@bund.erkrath)

Instagram (@bund_erkrath)

Twitter (@BUNDErkrath)

angelegt und veröffentlicht worden.

Wir freuen uns, wenn ihr uns folgt, ihr uns Fragen stellt, über Umwelt und Naturereignisse im Stadtgebiet von Erkrath berichtet oder nur unsere Beiträge liked und teilt.

BUND-Ortsgruppe Erkrath mit neuem Vorstand

v.l.n.r. Ulrike Schwedler, Christina Görtz, Alexander Schulze starten mit Freude in ihre neuen Aufgaben v.l.n.r. Ulrike Schwedler, Christina Görtz, Alexander Schulze starten mit Freude in ihre neuen Aufgaben

Am 20.November 2019 wurde im Naturschutzzentrum Bruchhausen ein Vorstandsteam neu gewählt.

Christina Görtz und Ulrike Schwedler als Sprecherinnen werden den BUND Erkrath in der Öffentlichkeit vertreten.

Alexander Schulze wird sich um die Finanzen kümmern. 

Damit haben die ca. 70 Erkrather BUNDler*innen wieder eine offizielle Vertretung für Erkrath.

Kontakt bitte über Mail: alexander.schulze@bund.net