Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Mettmann

Velbert

Velbert - auf den Höhen des Bergischen Landes und das Herz des Niederbergischen Landes. Berühmt für seine Beschläge, den Sender Langenberg, die Wallfahrtskirche Neviges und das Windrather Tal. Dort haben sich sechs Biohöfe angesiedelt, die die bäuerliche Kulturlandschaft prägen und erhalten.

Regionalplan

Bis zur Erörterung des Regionalplans sind von den acht Vorschlägen zur Bebauung in Velbert noch vier übriggeblieben.

Die Stadt hat sich gegen zwei davon ausgesprochen:"Die Darstellung der ASB Reserven im Bereich Velbert-Neviges, inklusive der ASB Reserve „Asbruch" auf Wuppertaler Stadtgebiet, werden abgelehnt. Die Bedarfe dieser Flächen sind zu einem großen Teil durch den regionalen Bedarf oder dem Bedarf der Stadt Wuppertal begründet. Eine Wohnbauflächenentwicklung ginge mit gravierenden Eingriffen in das Orts- und Landschaftsbild einher. Zudem entstehen zusätzliche Bedarfe z.B. bei der sozialen Infrastruktur wie z. 8. Kita- und Schulplätze, deren Verfügbarkeit und Finanzierung gesichert werden müsste. Für den Bereich Velbert-Neviges wird eine Wohnbauflächenentwicklung, die über den Bedarf des Flächennutzungsplanes hinausgeht, abgelehnt."

Die Bezirksregierung ist darauf aber nicht eingegangen, die Flächen rund um Neviges bleiben in den Planungen!

Gewerbegebiet "Großes Feld"

Die Stadt Velbert will auf das Gewerbegebiet "Großes Feld " nicht verzichten. Die BUND Kreisgruppe hat zusammen mit dem NABU und der LNU Anfang des Jahres folgende Stellungnahme abgegeben:

 

BUND-Bestellkorb